Billie bietet Einzelfactoring an.
Das heißt, dass Sie entscheiden welche Rechnungen Sie einreichen möchten. Pro Rechnung berechnet sich daher die Factoring-Gebühr separat und ein einzelner Factoring-Vertrag wird abgeschlossen.
Die Grundgebühr berechnet sich aus der Kombination Ihrer Bonität und der Laufzeit der jeweiligen Rechnung.
Sie beträgt mindestens 0,7% des Rechnungsbetrags bei idealen Konditionen und bewegt sich in der Regel im niedrigen Skontobereich, also zwischen 1 bis 3%.
Die genaue Gebühr für Ihre Rechnung sehen Sie, wenn Sie auf Jetzt Finanzieren im Menüpunkt Finanzieren klicken, nachdem Sie die Rechnung hochgeladen und alle nötigen Informationen eingetragen haben. 

Finanzieren Sie eine Rechnung mit Billie-Premium so fällt zusätzlich eine geringe Premiumgebühr an. Diese deckt unsere Kosten für auftretende Zahlungsverspätungen und -ausfälle ab und wird in Abhängigkeit von Bonität und Rechnungslaufzeit festgelegt. Die Premiumgebühr schwankt in der Regel zwischen 0,20 und 0,45% des Rechnungsbetrages und kann genau wie die Grundgebühr transparent vor der Einreichung Ihrer Rechnung eingesehen werden.

Erst wenn Sie auf das Feld Jetzt Finanzieren klicken, geben Sie ein verbindliches Angebot für den Factoring-Vertrag unter den aufgeführten Konditionen ab.

Beispiel: Die Factoring-Gebühr für die Rechnung eines Kunden mit guter Bonität und 30 Tagen Zahlungsziel beläuft sich auf etwa 2% des Rechnungsbetrags.

War diese Antwort hilfreich für dich?